Der Kleine Prinz

Bild Jumbo

Antoine de Saint-Exupérys “Der kleine Prinz” gehört zu den meist verkauften Büchern aller Zeiten und begeistert seit jeher viele Generationen gleichermaßen.

Antoine de Saint Exupery, der Vater des Kleinen Prinzen war Pilot und kehrte von einem Aufklärungsflug nie mehr zurück. Viele seiner Fans sind der Meinung, dass er bei seinem Kleinen Prinzen ist.

Diese warmherzige Geschichte über die Menschlichkeit berührt den Hörer oder Leser. Der Planet B 612 ist der Heimatplanet des Kleinen Prinzen.

“Guten Tag sagte der Kleine Prinz. Guten Tag sagte die Blume. Wo sind die Menschen geblieben, fragte er höflich. Die Blume hatte einmal eine Karawane vorbeiziehen sehen. Ach die Menschen? Ich glaube von denen gibt es ungefähr sechs oder sieben.”

Als der Kleine Prinz den Autor in der Wüste getroffen hatte, hatte er einen Wunsch. Er solle ihm doch ein Schaf zeichnen. Dies hatte er getan, nein zu alt, nein zu groß und dann malte er eine Kiste und sagte, dass das Schaf in der Kiste ist. Genau das ist es, so wollte er es, denn auf seinem Planeten hat er kaum Platz.

Und so erzählt der Kleine Prinz seine Geschichte. Auf dem Planeten des Kleinen Prinzen wuchsen Blumen. Nur die eine war anders als die ihm bekannten Blumen. Aber die Blume wusste, dass sie etwas besonderes war, schließlich wollte sie gefallen. Der Kleine Prinz war begeistert und fand sie einfach hinreißend. Und so pflegte er sie, auch wenn er merkte, dass seine Blume sehr eitel war.

Hier begann dann sein Abenteuer, eine lange Reise durch das All, wo er allerhand eigenartige Leute kennengelernt hatte. Sei es den Säufer, den Eitlen oder den Geschäftsmann.

Diese Geschichte berührt nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene gleichermaßen, vor allem die, die noch an Geschichten und Märchen glauben und in die Welten eintauchen können.

Gekonnt wird die Geschichte von Stefan Kaminski, der zu den besten Theaterschauspielern in Deutschland zählt, gesprochen. So hatte er auch den Ring der Nibelungen gesprochen. Und zwar hatte er hier alle Rollen gespielt und jeder Figur seine eigene Stimme verliehen.

Das Hörbuch ist ein Genuss, ein Klangerlebnis, in dem Sound und Sprecher perfekt miteinander abgestimmt wurden. Man merkt, dass Kaminski alles gegeben hatte, um dieses Werk unvergesslich zu machen. Die Geschichte voller Liebe und Wärme berührt und es ist verwunderlich, wie er dieses Werk geschrieben hatte. Wahrscheinlich lag es an seinem Beruf, dass er sich selber danach gesehnt hatte.

Die Geschichte zählt heutzutage zur Weltliteratur und wurde neu übersetzt und sprachlich etwas angepasst, ohne dass dabei etwas von der Geschichte verloren gegangen ist.

“Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar”- Antoine de Saint-Exupéry, Der Kleine Prinz.

Tauchen Sie also in die Welt des Kleinen Prinzen ein und träumen Sie einfach einmal. Wenn es die Geschichte nicht gegeben hätte, müsste sie erfunden werden.

Bild Jumbo

Danke lieber Antoine und ich hoffe, dass du bei deinem Prinzen bist, denn er hatte auch dein Bild von der Schlange und dem Elefanten erkannt, was die Erwachsenen, denen du es gezeigt hast, nicht erkannt haben. Für die war es ja nur ein Hut.

  • Verlag Goya Lit/ Jumbo neue Medien

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*