Leo Lausemaus Familien – Adventsbox

Bild Lingen

Wer kennt ihn nicht, den liebevollen Mäuserich Leo Lausemaus. Bekannt ist er vielen Kindern aus Büchern und Hörspielen.

Mit dieser schönen Adventsbox vom Helmut Lingen Verlag kann man sich gemeinsam mit Leo Lausemaus und seiner Familie auf das bevorstehende Weihnachtsfest freuen.

Die 24 Mitmachkarten laden zum Backen, Lesen, Spielen, Basteln und Singen ein. Jede der Karten hat oben links in der Ecke ein Symbol, damit kann man leichter erkennen, um welche Beschäftigung es sich handelt.

Die Anleitungen für die Rezepte, Spiele und Basteleien erklären alles Schritt für Schritt. Vorlagen zum Abpausen finden sich auf den Rückseiten einiger Karten. Zusätzlich gibt es in der Box 24 vorgestanzte Anhänger, die auf der Rückseite noch bemalt werden können.

Damit kann man z. B. die Fenster, den Tannenbaum oder auch Geschenke dekorieren.

Es finden sich verschiedene Rezepte z. B. Zimtsterne oder bunte Plätzchen. Auch die Anleitung für ein Lebkuchenhaus, welches anschließend noch verziert werden kann, ist dabei. Mir persönlich gefällt das Rezept für Paradiesäpfel am besten, aber auch die Naschkerzen werden wir bestimmt ausprobieren.

Bei den Liedern sind man neben dem Text auch die Noten abgebildet. Das gefällt mir gut, denn so kann man gemeinsam musizieren, sofern ein Familienmitglied ein Instrument beherrscht. Altbekannte Lieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder „Oh Tannenbaum“ können alle mit Leo Lausemaus gemeinsam singen.

Auf den Bastelkarten finden sich vielfältige Ideen, um z. B. den Tannenbaum zu schmücken oder Sterne für das Fenster zu basteln. Auch die Vögel wurden von Leo Lausemaus nicht vergessen. Es gibt eine schöne Anleitung für eine Futterglocke.

Von den Spielen fand ich die „Adventliche Schnitzeljagd“ am interessantesten. Man kann auch mit Mandarinen und Nüssen prima Boccia spielen. Oder: In einem Sack kann z. B. alles verstaut werden, was mit Weihnachten zu tun hat, wie Christbaumkugeln oder ähnliches. Die Spieler greifen nun hinein und ertasten die verschiedenen Gegenstände.

Die Karten zum Vorlesen haben neben dem Text noch kleine Bilder. Auf einem sitzt Leo Lausemaus z. B. bei seinem Opa auf dem Schoß und lässt sich etwas vorlesen. Ich finde, damit können sich Kinder sehr gut identifizieren.

Die Geschichten haben alle einen Bezug zu Weihnachten wie die Titel „Der Adventskranz“ oder „Der Tannenbaum“ schon verraten.

Ich finde diese Adventsbox sehr gelungen. Durch die verschiedenen Karten findet sicher jedes Familienmitglied etwas, um sich die Tage in der Adventszeit zu vertreiben. Das Format der Karten ist sehr angemessen.

Die Karten sind stabil und liegen gut in der Hand. Mir gefallen vor allem die Rezepte, die Bastel- und Spielanleitungen, sowie die Geschichten. In der schönen Box sind die Karten sehr gut aufgehoben und können daher auch bei folgenden Weihnachtsfesten zum Einsatz kommen.

Fazit

Für Familien mit Kleinkindern daher absolut zu empfehlen.

Ich freue mich schon auf die Adventszeit und wir werden sicher viel Freude mit Leo Lausemaus und dieser Box haben.

  • Verlag: Lingen

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Sabrina Müller
Über Sabrina Müller 103 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.