Europa

Paris ist ja klar, aber wo liegt Córdoba?

Bild Kosmos

Wo liegt Rom und wo Athen? Hat schon jemand Prag gesehen? Mit Europa beginnt eine interessante und spannende Suche nach Europas Städten, Naturräumen und Gewässern.

Europa, ein Kontinent, der im Frieden uns allen Wohlstand gebracht hat. In kaum einer anderen Zeit konnte man Europa so frei entdecken, wie in unserer Epoche. Und dabei sollte man sich vor Augen halten, dass dies vor 100 Jahren nicht einmal möglich gewesen wäre, dass man in Frankreich studiert und dann in Schweden arbeitet.

In Europa gibt es halt auch viel zu entdecken, seien es die Hanse-Städte an der Ostsee oder die verträumten Dörfer im Süden von Italien, wo man im Schatten der Bäume abends im Cafe sitzt.

Bei Geografie haben die einen Schwächen und die anderen ihre Stärken. Und man muss hierbei nicht alles wissen, sondern auch mal pokern können, ist nicht verkehrt.

Das ideale Spiel für Jung und Alt – unterhaltsam, lehrreich und immer wieder spannend.

Die Reise kann beginnen

Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt, Die Europakarte wird griffbereit daneben gelegt, ohne dass die anderen eventuelle Lösungen sehen, schließlich stehen auf dem Spielplan keine Orte. Jeder Spieler erhält eine Tipptafel, Tippsteine sowie zwei Tauschmarker und einen Zählstein.

Auf dem Spielplan findet man die Kennzeichen für Nord, Süd, Ost, West oder Mitte sowie verschiedene Felder, die mit Ziffern gekennzeichnet wurden. Die Ortskarten werden gemischt. Es werden immer pro Runde so viele Ortskarten aufgedeckt, wie Spieler mitspielen.

Der Spieler, der am Zuge ist, nimmt sich eine Karte, die so daliegt, dass nur der Ortsname lesbar ist. Sollte einmal nicht die passende Karte liegen, kann man mit dem Tauschchip tauschen.

Nun setzt man seine Tippsteine auf seiner Tipptafel, liegt der Ort im Osten? In der Mitte? Und in welchem Planquadrat ist er in Europa zu finden. Jeder sucht also gleichzeitig seinen Ort und dann folgt die Auflösung.

Die Ortskarten besitzen unterschiedliche Farben und für jeden richtigen Tipp, kann man seine Spielfigur ein Feld weiter ziehen.

Bild Kosmos
Bild Kosmos

Aber hat man nur einen Punkt falsch, muss man halt stehen bleiben. Und jede Karte verlangt auch noch eine entsprechende Anzahl an richtigen Tipps, denn diese Karten können zum Schluss auch noch Punkte bringen. Man muss aber nicht alle Angaben auch setzen, sondern hat die Wahl. Das bedeutet jedoch weniger Punktemöglichkeiten.

Fazit

Bei diesem Spiel lernt man Europa kennen und dazu gibt es noch einfache und verständliche Regeln. Für die einen ist es Unterhaltung und für die anderen eine Art Lernspiel. Man kann dabei auch die Lösungen dann auf der Lösungskarte noch einmal direkt vergleichen.

Wenn man mit Kindern spielt, sollte man aber bestimmte Aufgabenkarten herausnehmen, um eine Chancengleichheit zu erzielen.

Insgesamt lernt man was beim Spielen und man hat vor allem Spaß dabei. Eine entsprechende Schadenfreude kommt natürlich auch im Spiel auf, wenn der andere etwas nicht weiß und man dann seinen Mitspieler aufziehen kann, weil er nicht weiß, wo Paris liegt.

Vielleicht entstehen aber auch Wünsche nach neuen Reisezielen, die man vorher nicht in Betracht gezogen hat.

  • Autor Günter Burkhardt
  • ab 10 Jahren
  • Spieler: 2-6
  • Verlag Kosmos
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.