Sleeping Queen

Bild Game Factory

Ziel des Spiels ist es, schlafende Königinnen aufzuwecken und zu sammeln. Alle zwölf Königinnen werden mit der Bildseite nach unten, also schlafend, auf dem Tisch ausgelegt.

Jeder Spieler erhält 5 Karten auf die Hand. Die restlichen kommen als Nachziehstapel in die Tischmitte.

Der aktive Spieler hat 5 Spielmöglichkeiten. Spielt er einen König aus, darf er eine Königin wach küssen (eine Königinnenkarte aufdecken) und vor sich ablegen. Die Punkte auf der Königinnenkarte gehören nun dem Spieler.

Wird ein Hofnarr eingesetzt, darf die oberste Karte des verdeckten Nachziehstapels aufgedeckt werden.

Jetzt entscheidet die aufgedeckte Karte den weiteren Spielverlauf. Handelt es sich um eine Spezialkarte (König, Ritter, Drachen, Schlaftrank, Zauberstab oder Hofnarr), wird diese Karte aufgenommen und ein weiterer Spielzug ausgeführt. Wurde einen Zahlenkarte gezogen, muss bis zum Wert der Karte reihum gezählt werden.

Der Spieler, der den Wert der Karte gezählt hat (Bsp. Zahlenwert 4, der vierte Spieler), darf eine schlafende Königin aufwecken und vor sich ablegen. Als dritte Möglichkeit können Zahlenkarten gespielt und anschließend wieder auf 5 Handkarten ergänzt werden.

Wird ein Ritter ausgespielt, darf sich der Spieler von einem anderen eine Königinnenkarte nehmen und erhält somit auch die Punkte dieser Königin.

Als letzte Möglichkeit kann eine Schlaftrankkarte gespielt werden, die bezweckt, dass der Spieler eine Königin eines Mitspielers wieder verdeckt in die Tischmitte legt und somit wieder schlafen gelegt wird. Der Mitspieler hat allerdings die Möglichkeit, mit einer speziellen Karte (Drache oder Zauberstab) seine Königin zu schützen.

Außerdem gibt es auch unter den Königinnen Katzen- und eine Pudelkönigin, die sich nicht leiden können und die ein Spieler deshalb nicht gleichzeitig besitzen oder aber eine Rosenkönigin, die eine weitere aufwecken darf.

Wer als Erster die benötigte Anzahl Punkte oder Königinnen vor sich hat, gewinnt das Spiel.

Bild GameFactory
Bild GameFactory

Fazit

Der Spielablauf ist leicht verständlich. Strategie aber auch Glück entscheiden über den Gewinn. Die Spielkarten sind niedlich illustriert.

Die Verpackung ist viel zu groß und hätte besser der Größe der Spielkarten angepasst werden können.

  • Verlag: Game Factory
  • Kategorie: Kartenspiel
  • Alter: ab 7 Jahren
  • Spieler: 2-5
Avatar-Foto
Über Silke Stegemann 124 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin.