Holly Himmelblau – Unmagische Freundin gesucht

Bild DAV

Holly Himmelblau wohnt im magischen Nachtschattenwald! Mit ihr dabei das Chamäleon Kralle. Kralle passt auf Holly immer auf, schließlich machen sich ihre Eltern immer Sorgen. Ihre Eltern stecken natürlich voller Magie.

Nur Holly hat nichts für Magie übrig. Wie es halt so bei Kindern ist, mag sie keine Schule.

Nur mit dem Unterschied, Holly geht auf eine Zauberschule, um die Magie richtig einzusetzen, die sie von Geburt an besitzt. Viel lieber sitzt sie aber auf ihrem Lieblings-Hinkelstein und träumt vor sich hin.

Dann wünscht sie sich eine unmagische Freundin, die zu ihr steht und sie mag, so wie sie ist. Irgendwie scheint ihr Wunsch sich zu erfüllen, denn eines Tages steht ein fremdes Mädchen im Zauberwald. Dass sie jetzt hier ist, liegt nur daran, dass ihr Esel ausgebrochen ist und sie ihm bis hierher gefolgt ist.

Holly hat das Grautier auch eingefangen. Dieses junge Mädchen scheint genau auf gleicher Wellenlänge mit Holly zu liegen, nur beim Anblick eines Zweihorns bricht bei ihr Panik aus. Trotzdem treffen sich die beiden wieder.

Bild DAV

Doch ihre neue Freundin hat ihren eigenen Kopf. Und dann gerät auch noch Kralle in große Gefahr …

Fazit

Annette Frier liest diese Geschichte und das mit so viel Witz und Ironie, dass es einfach nur Spaß macht, diese Geschichte zu hören, die sich hauptsächlich an junge Mädchen im Grundschulalter richtet.

Fantasievoll werden hier Themen, wie Freundschaft und Familie, aufgegriffen.

Langeweile wird hier bei dieser Geschichte nie auftreten.

  • Sprecherin Annette Frier
  • Autorin Antje Szillat
  • Illustrator Jan Birck
  • Verlag DAV

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.