Die neuen Kinderspiele 2019

Bild Ravensburger

Kinderspiele aus aller Welt
Heutzutage begegnen sich Kinder aus unterschiedlichsten Kulturkreisen. Spielen verbindet, deshalb hat Ravensburger 24 traditionelle wie moderne „Kinderspiele aus aller Welt“ gesammelt und daraus eines gemacht: eine Reise zu verschiedenen Ländern und ihren Spielen.

Da kreiseln die Kinder wie in Kanada um die Wette, spielen Abklatschen wie in Syrien oder sie schnippen wie in Argentinien Murmeln durchs Tor.

Dabei lernen sich Vier- bis Siebenjährige spielerisch kennen und entdecken gemeinsam fremde Länder und Kulturen.

Falls jemand kein Spiel aus seiner Heimat findet, kann er es auf einer Blankokarte notieren und hinzufügen.

Für 2 bis 4 Spieler von 4 bis 7 Jahren, von Kai Haferkamp, für (UVP) 25,99 Euro im Handel, ET Januar 2019

Junior Pharao
Der kleine Pharao spielt am liebsten Verstecken mit seinen Tieren. Aber wo unter den 35 Pyramiden verbergen sie sich? Geschickt das Gemäuer verschieben heißt die Devise für kleine Abenteurer.

Wer sich den Weg zum jeweils gesuchten Spielkameraden merkt, hat gute Karten. Ist dagegen eine Mumie zu suchen, sorgt die unterirdische Drehscheibe für Verwirrung: Plötzlich tauchen da Mumien auf, wo zuvor noch bloßer Sandboden war. Aber unter welcher Pyramide?

Dem Finder ist eine extra Belohnung des Pharaos sicher. Und wer zum Schluss die meisten Karten hat, gewinnt nicht nur die Gunst desselben, sondern auch das Spiel. In der Profi-Variante stellen zusätzlich Sandstürme das Gedächtnis auf die Probe, wenn zwischendurch das ganze Spiel gedreht wird!

Bild Ravensburger

Für 2 bis 4 Spieler ab 5 Jahren, von Gunter Baars, für (UVP) 25,99 Euro im Handel, ET Januar 2019

Junior Sagaland
Für kleine Spielanfänger ab drei Jahren sind im Zauberwald von Sagaland märchenhafte Schätze versteckt. Drei davon sollen die Kinder dem König bringen, denn der böse Zauberer will sie stehlen. Gemeinsam machen sich die kleinen Schatzsucher auf den Weg, im Wettlauf gegen den Dieb.

Wer würfelt sich zum grünen Feld, bei dem man unter einen der Bäume schauen darf? Unter welchem verbirgt sich Aschenputtels Schuh? Und wo lag nochmal die goldene Gans? Schaffen es die Kinder, mit Würfelglück und einem guten Gedächtnis gemeinsam ihre Märchenschätze zum Schloss zu bringen, bevor es der Magier erreicht?

Bild Ravensburger

Für 2 bis 4 Spieler von 3 bis 5 Jahren, von Alex Randolph und Michael Matschoss, für (UVP) 19,99 Euro im Handel, ET Januar 2019

Angelspiel
In dem klassischen Geschicklichkeitsspiel sind Fische jetzt aus Filz und die Angel aus weichem Stoff. Da gelingt es schon kleinen Kindern ab zwei Jahren, mit dem Klett-Köder der dicken Stoff-Angel die flauschigen Unterwasser-Bewohner aus dem Aquarium herauszufischen.

Wer erwischt die meisten Fische, ohne dabei das schlafende Seepferdchen aufzuwecken? Beim Mitmach-Angeln gehört zu jedem Fang eine lustige Bewegung. Vier abwechslungsreiche Spielideen führen zwei bis vier Kinder an erste Regeln heran, stärken den Teamgeist und fördern Motorik und Koordination.

Für 2 bis 4 Kinder von 2 bis 5 Jahren, mit weicher Stoff-Angel, für (UVP) 27,99 Euro im Handel. ET Januar 2019

Hokus Pokus Flipibus
In Professor Flipibus‘ großem Hexenkessel schwimmen magische Zutaten auf weichem Untergrund. Die kleinen Zauberlehrlinge sollen drei davon in ihren eigenen Kessel zaubern, jeder nach anderem Rezept. „Hokus-Pokus!“ nehmen alle gleichzeitig den Zauberstab in die Hand und ihre Zutaten ins Visier und: Wem gelingt es, damit die Chips mit Glubschaugen, Kröten oder Pilze – schwupp – in seinen Kessel hüpfen zu lassen?

Natürlich geht da Einiges daneben, bis der Erste „Flipibus!“ meldet und tatsächlich alle gewünschten Ingredienzen im Kessel vorweisen kann. Wer als Erster erfolgreich drei Zaubertränke gebraut hat, gewinnt das lustige Aktionsspiel.

Für 2 bis 3 Kinder ab 6 Jahren, von Yaacov Kaufmann/Theora Concept Ltd, für (UVP) 26,99 Euro im Handel, ET März 2019

Eye Eye, Captain!
Achtung Möwendreck an Deck! Und der Captain hat dort auch noch sein Glasauge verloren. Kreuz und quer kullert es über das Schiff und schubst das eine oder andere Häufchen ausgerechnet in die Kombüse! Da müssen zwei bis vier Matrosen ran an die Zangen und geschickt die Häufchen schnappen, bevor sie in der Suppe landen.

Welche Farbe, bestimmt der Würfel und der dreht sich ständig bei dem Durcheinander an Deck. Schafft es die Mannschaft, mehr Möwendreck einzusammeln, als dass er in die Schiffsküche fällt? In zwei weiteren Varianten des rasanten Aktionsspiels räumen die Matrosen das Deck um die Wette auf.

Für 2 bis 4 Spieler ab 4 Jahren, von Helmut Punke, für (UVP) 34,99 Euro im Handel, ET September 2019

Nuss voraus!
Das Eichhörnchen hat im Wald Eicheln versteckt. Leider hat es vergessen, wo sie liegen. Die Kinder helfen ihm, seine Vorräte zu finden und versuchen ihr Glück.

Schritt für Schritt würfeln sie sich mit dem elektronisch unterstützten Eichhörnchen über den Waldboden. Plötzlich fängt es hörbar an zu buddeln und alle sind gespannt: „Aha!“ verkündet es freudig, eine Eichel!

Doch braun oder golden ist jetzt die Frage, denn letztere verhilft dem Spieler zu einer weiteren Nuss. Wer zum Schluss vier Eicheln ergattert hat, gewinnt das spannende Suchspiel. Für ältere Kinder bietet es ein Reaktionsspiel als Variante.

Für 2 bis 4 Kinder ab 4 Jahren, Kai Haferkamp, für (UVP) 39,99 Euro im Handel, ET September 2019

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14038 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.