Strategische Herausforderungen auf fernen Planeten

Bild Pegasus

Pegasus Spiele schickt Expertenspiel-Fans mit zwei Neuheiten auf eine intergalaktische Reise zu fernen Planeten und außerirdischen Welten: In Evacuation von Vladimír Suchý evakuieren die Spielenden die Weltbevölkerung und ziehen diese auf einen neuen Planeten um, während das Kampagnenspiel ISS Vanguard die Spielgruppe durch ein kooperatives Abenteuer zu entfernten Sternensystemen führt.

Nachdem 2021 bereits Underwater Cities und 2022 Woodcraft von Vladimír Suchý bei Pegasus Spiele erschienen sind, ist seit Februar das neueste Expertenspiel des tschechischen Spieleautors erhältlich: Evacuation. Immer intensiver werdende Sonneneinstrahlung bedroht darin alles Leben auf dem Planeten Erde.

Daher ist es Aufgabe der Spielenden, die Menschheit zu evakuieren und auf einem anderen Planeten eine neue blühende Zivilisation zu errichten. Dementsprechend beginnen die bis zu vier Spielenden das Spiel mit einer voll funktionsfähigen Wirtschaft in der Alten Welt und müssen ihre Produktionsstätten und die Bevölkerung im Laufe des Spiels abbauen und auf die Neue Welt umsiedeln. Eine Partie verläuft über vier Durchgänge und dauert bis zu 150 Minuten.

Da Ressourcen nicht zwischen den Planeten ausgetauscht werden können, müssen die Spielenden ihre Züge gut vorplanen. Mit Hilfe von Raumschiffen transportieren sie ihre Bevölkerung und Fabriken auf die neue Welt, bauen zusätzliche Fabriken, Stadien und klonen ihre Bevölkerung. Das Spiel endet entweder sobald eine Person die beiden Zielbedingungen erfüllt oder nach dem vierten Jahr.

Danach werden noch Boni und Mali vergeben. Wer die Siegbedingungen danach am besten erfüllt, gewinnt.

Evacuation vereint durch die Trennung der alten und der neuen Welt sowie das Wettrennen um die Zielbedingungen mehrere ungewöhnliche Elemente zu einem einzigartigen Spielerlebnis.

Wer Tempo aus dem Spiel nehmen möchte, kann auch im Punktemodus spielen, bei dem das Spiel immer nach dem vierten Jahr endet. Eine Variante mit fortgeschrittenen Aktionen und zwei unabhängige Module bringen neue Elemente für Erfahrene ins Spiel. Das Expertenspiel ist ab sofort zu einer UVP von 69,99 € erhältlich.

Bild Pegasus

Auch in ISS Vanguard dringen die Spielenden in außerirdische Welten vor. Dank der Zusammenarbeit von Awaken Realms und Pegasus Spiele ist nach Tainted Grail nun auch das intergalaktische Expertenspiel, das redaktionell von Awaken Realms betreut wurde, erschienen. Wie schon bei Tainted Grail wurde auch das Spielkonzept von ISS Vanguard von Marcin Świerkot und Krzysztof Piskorski entwickelt.

ISS Vanguard ist ein kooperatives Kampagnen-Brettspiel, in welchem bis zu vier Spielende ab 14 Jahren durch fremde Sternensysteme reisen, Planeten erkunden und sich epischen Missionen stellen. Jeder Planet stellt die Spielgruppe vor unerwartete Bedrohungen und Herausforderungen, bietet aber auch unterschiedlichste Entdeckungen wie Alien-Technologien oder neue Lebensformen.

Auf ihrem Mutterschiff, der Vanguard, betreiben die Spielenden unter anderem Forschungen, stellen überlebenswichtige Ausrüstung her und bilden ihre Crew aus. Das Spiel besteht aus mehreren Szenarien, die eine fortlaufende Handlung erzählen und den Spielenden Entscheidungen abverlangen, die den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Jede*r Spielende kontrolliert dabei eine oder mehrere Sektionen (Technik, Aufklärung, Wissenschaft und Sicherheit).

ISS Vanguard bietet neben der wiederspielbaren Kampagne auch einige unabhängige Missionen. Den Start ins Spiel erleichtert ein Einstiegs-Tutorial bzw. ein alternativ zum Tutorial spielbarer Kampagnenschnellstart. Während Würfelwürfe über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, ist auch strategische Planung gefragt.

Dank der epischen Sci-Fi Geschichte und neun detaillierten Miniaturen wird jede Spielrunde zu einem immersiven Spielerlebnis. Das Grundspiel ISS Vanguard ist ab sofort zu einer UVP von 169,99 € im Vertrieb von Pegasus Spiele erhältlich, ebenso wie die Add-ons Personalakten, Close Encounters Miniaturen, Dice Tower, Playmat, Section Pets, Section Boxes und Dice Upgrade.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13776 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.