Schmatz Spatz

Bild Zoch

Dieses kooperative Spiel, bei dem Vogeleltern ihre Kinder füttern müssen, bis alle satt sind, ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Bevor man mit dem Spielen loslegen kann, muss man einige Vorbereitungen treffen. Zuerst werden die Teile aus den Stanzvorlagen herausgelöst, dann wird die Schablone in die leere Schachtel gelegt und mit den beiliegenden Aufklebern beklebt.

Darauf wird dann der Bilderring gelegt.

In die Nestscheibe werden die Steckhalter von unten durchgesteckt und dann auf den Bilderring gelegt. Dann können die Vogeleltern endlich landen, sie werden auf den herausragenden Steckhalter platziert.

Die Schnäbel, die Würmer und der Würfel werden neben der Schachtel bereit gelegt.

Das Ziel des Spieles ist es, gemeinsam mit den anderen Mitspielern die Vogelbabys zu füttern, bis alle satt sind. Nur zusammen kann man hierbei gewinnen.

Nun kann das Spiel beginnen. Der jüngste Spieler fängt an und sucht sich einen Vogel aus. Danach wird gewürfelt, das Bild auf dem Würfel zeigt dem Spieler an, auf welchen Ort er seinen Vogel bewegen muss.

Der Spieler sagt nun laut den Namen des Ortes und dreht die Nestscheibe so lange, bis sein Vogel an diesem angelangt ist. Jetzt nimmt der Spieler den Vogel in die Hand und fliegt mit ihm los, um sich einen Wurm zu holen.

Der Wurm wird in den Schnabel des Vogels gesteckt oder in der Hand transportiert. Der Spieler steuert mit seinem Vogel ein Küken in der gleichen Farbe an und versucht nun, dieses zu füttern, indem er ihm den Wurm in den geöffneten Schnabel steckt.

Die spannende Frage ist, ob das Küken den Wurm auch frisst.

Es gibt hierbei zwei Möglichkeiten:

a) Das Küken frisst den Wurm – Der Spieler nimmt dann einen Schnabel und verschließt die Öffnung damit.

b) Das Küken verschmäht den Wurm – Der Wurm bleibt im Schnabel des Kükens stecken. Dieser wird vom Spieler herausgenommen und vor sich abgelegt.

Der Spielzug ist nach dem Füttern beendet und es geht im Uhrzeigersinn beim nächsten Spieler weiter.

Wenn die Küken gefüttert wurden und alle Schnäbel geschlossen sind, dann habt ihr das Spiel gemeinsam gewonnen.

Sind hingegen alle Würmer verbraucht und es sind noch nicht alle Schnäbel zu, dann beendet ihr das Spiel als Verlierer.

Fazit

Schmatz Spatz hat mir und meiner Tochter gut gefallen, die Vögel sind für Kinderhände sehr gut zu greifen.

Die Würmer haben wir lieber in die Hand genommen, da es für mein Kind zu schwierig war, sie dem Vogel in den Schnabel zu stecken. Durch das Würfeln und das Drehen bleibt das Spiel bis zum Schluss spannend.

Bei Kindern wird vor allem die Kooperationsfähigkeit geschult und sie lernen, dass sie gemeinsam gewinnen oder verlieren. Auch die Farben und das Zählen kommen nicht zu kurz. Für mich ganz klar ein schönes Spiel, das wir gern wieder ausprobieren werden.

  • Genre Kinderspiel
  • Anzahl Spieler 2-4 Spieler
  • Alter Spieler ab 4 Jahre
  • Spieldauer 15 – 20 Minuten
  • Autor Edith Grein-Böttcher
  • Verlag Zoch Spiele

Auch Interessant

Über Sabrina Müller 109 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.