Ein Tier im Wald

Bild Moses

Wenn ich ein Fuchs wäre, wie wäre mein Tagesablauf? Hätte ich als Igel Freunde? Und wie gut könnte ich als Reh sehen oder riechen?

Die neue Reihe „Stell dir vor, du wärst …“ lädt Kinder ab 5 Jahren dazu ein, die Welt aus der Sicht der Tiere zu erleben – und holt sie damit bei ihrer liebsten Spielmethode ab: dem Rollenspiel.

Besonders freuen wir uns, dass die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur direkt zum Start der Buchreihe den Titel „Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald“ als Naturbuch des Monats März 2019 empfiehlt.

Zeitgleich mit diesem Band zu den Waldtieren ist auch das Buch „Stell dir vor, du wärst …ein Tier im Garten“ erschienen.

Beide Bücher stellen jeweils 20 Tiere auf anschauliche Weise vor

Leicht und emotional erzählt Bärbel Oftring in der Du-Perspektive wie es wäre, ein Tier zu sein. Dazu gibt es Steckbriefe und Übersichtstafeln mit den wichtigsten Infos zu jedem Tier: Hier finden sich neben Größe, Alter und Gewicht auch gerade für die junge Zielgruppe spannende Fakten zu Lieblingsessen, Superkräften, Geburt und die ersten Lebenswochen, Tages- oder Jahresablauf sowie die Sinne und Stimme des Tieres.

Bild Moses

Die Gestaltung der Bücher mit einer Mischung aus Fotos und Zeichnungen stammt von Alexandra Held.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14060 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.