Similo: Fantastische Tierwesen

Bild Heidelbär Verlag

Die Similo Reihe hat eine Fortsetzung bekommen und geht diesmal in die Welt der Fantastischen Tierwesen, einem Ableger der Harry Potter-Reihe.

Fantastische Tierwesen sind magische Kreaturen, die in der Zauberwelt existieren. Sie können verschiedene Formen und Größen haben und haben oft einzigartige Eigenschaften und Fähigkeiten. Einige fantastische Tierwesen sind freundlich und harmlos, während andere gefährlich und aggressiv sein können.

In der Zaubererwelt gibt es spezielle Behörden, wie das Zaubereiministerium, die für den Umgang mit fantastischen Tierwesen zuständig sind und sicherstellen, dass sie ihren natürlichen Lebensraum und die Menschen in der Muggelwelt nicht gefährden.

In der Reihe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ der Autorin J.K. Rowling werden einige dieser fantastischen Tierwesen vorgestellt und erkundet. Dazu gehören beispielsweise der Niffler, der Bowtruckle oder der Donnervogel.

Und die Reihe beweist, dass Spiele nicht riesig sein müssen, und die Regeln kann man wahrscheinlich auf einem Notizzettel unterbringen. Und mit 10 Spielminuten kann man schnell eine Revanche fordern.

Der Spielablauf

Der Spielablauf ähnelt dem anderer Spiele, wozu auch, wenn etwas funktioniert, braucht man nur hier und da an der Stellschraube drehen. Die Karten wurden passend gestaltet und die Personen und Tierwesen entstammen aus der Filmreihe. Bevor das Spiel beginnt, werden die Aufgaben im Spiel verteilt. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Tippgebers.

Das Besondere an der Reihe ist, dass diese im kooperativen Modus gespielt wird.

Ihr könnt den anderen Spielern Hinweise in Form von Beschreibungen oder Eigenschaften geben, die auf den geheimen Charakter zutreffen oder genau das Gegenteil sind.

Diese Hinweise dürfen jedoch nicht zu spezifisch sein, um das Geheimnis nicht sofort zu verraten.

Bild Heidelbär Verlag

Beispielsweise könntet ihr sagen: „Der geheime Charakter hat blonde Haare“ oder „Der geheime Charakter trägt eine Brille“.

Es ist wichtig, dass der Tippgeber darauf achtet, dass die Hinweise fair sind und den Mitspielern keinen unfairen Vorteil verschafft.

Vergesst nicht, dass die Aufgabe als Tippgeber darin besteht, den Spielern Hinweise nur mit den Karten zu geben.

Bevor alles beginnt, wird das Spielfeld durch den Tippgeber vorbereitet. Mit den Karten wird ein Raster von 4 mal 3 ausgelegt. Unter diesen Karten befindet sich auch der Charakter, sprich Karte, die gesucht wird.

Als Tippgeber werden noch fünf Karten aus den Spielkarten gezogen. Diese Karten spielt der Tippgeber nach und nach aus.

Die Karte kann hochkant abgelegt werden. Dann hat die Karte, die ausgelegt wurde, gleiche Eigenschaften wie die gesuchte Karte. Nun sind die Mitspieler am Zuge, die raten müssen. Dabei entfernen sie die Karten, von denen sie denken, dass es nicht der gesuchte Charakter ist. Gleichheiten sind gleiche Haarfarbe, gleicher Kartenhintergrund….

Quer gelegt sind es unterschiedliche Merkmale mit den gesuchten Karten. Die Eigenschaften stehen am Kartenrand. Dann folgt die zweite Runde, gleich mit zwei Karten und es geht bis zur fünften Runde, die das Spielende zeigt.

Fazit

Es ist eine erfrischende Spielausgabe von Similo, die bereits ab sieben Jahren mit nur zwei Personen gespielt werden kann.

Das Spiel ist für rund 12€ im Handel erhältlich. Einfache Regeln und eine tolle Grafik zeichnen das Spiel aus.

  • Anzahl 2 Spieler
  • ab 7 Jahre
  • Vertrieb Heidelbär
  • Autor Hjamlar Hach, Pierluca Zizzi, Martino Chiacchiera
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13916 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.